Bachelor Mechatronik

Relevanz des Studiengangs Die Mechatronik-Ingenieure und -Ingenieurinnen können eine Vielzahl an Tätigkeiten z.B. in der Entwicklung, Konstruktion, Montage, Fertigung, Inbetriebsetzung, Projektierung, Qualitätssicherung sowie in Vertrieb, Kundendienst und Beratung übernehmen. Die Berufsaussichten sind hervorragend, sie werden in allen Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie der Elektrotechnik und Elektronik benötigt. Als Generalisten sind sie Vermittler zwischen den bestehenden Fachgebieten in den Unternehmen und in der Lage, die Leistungsfähigkeit der Spezialteams durch ihr fachübergreifendes Wissen zu erweitern.
Voraussetzungen Abitur, Fachhochschulreife oder gleichwertiger Abschluss (z.B. Meisterprüfung)
  • kein Numerus clausus (NC)
Typus und Sprache Vollzeitstudium auf Deutsch
Anzahl Studienplätze ca. 100 pro Jahr
Studiendauer 7 Semester
Credit Points (ECTS) 210
Studienort Campus I und Campus II in Schweinfurt
Studienbeginn 1. Oktober / Wintersemester
Studienverlauf Vorpraktikum + 7 Semester (Mehr Informationen)
Programmstruktur 26 Pflichtmodule für alle Studierende, 2 frei wählbare Wahlpflichtmodule (WPM), 1 frei wählbares allgemeinwissenschaftliches Modul und 2 Bachelormodule
  • 26 Pflichtmodule
  • 8 wählbare Wahlpflichtmodule, von denen 2 absolviert werden müssen, 1 AWPM
  • Bachelorarbeit einschließlich Bachelorseminar

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Studienplan.
Abschluss Bachelor Of Engineering (B. Eng.)
Studienbeiträge Es gelten die auf der Website des Hochschulservice Studium (HSST) angegebenen Studienbeiträge.
Studiengebühren keine
Bewerbungszeitraum Jährlich vom 1. Mai bis 15. Juli
(Für höhere Semester ist auch ein Einstieg zum Sommersemester möglich, jährlich 15. November bis 15. Januar.)
Besonderheiten

Internationalität und attraktive Masterstudiengänge

  • Im Rahmen des "TWIN Bachelor Degree Program" haben Studierende der Studiengänge Mechatronik (BMC) und Mechatronics (IMC) die Möglichkeit, zwischen inhaltsgleichen deutsch- und englischsprachigen Bachelorstudiengängen zu wechseln. Dies vermittelt eine Kombination an professionellen, kulturellen und sprachlichen Kompetenzen mit dem Ziel der Verstärkung der Internationalisierung.
  • Im Anschluss an den Bachelorabschluss besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich für einen Masterstudiengang der Fakultät Elektrotechnik oder der Fakultät Maschinenbau zu bewerben.